Promo Signs – Schilder und Großformataufträge

Unsere Entscheidung für Mutoh-Geräte basiert sicherlich nicht auf Bevorzugung, sondern auf objektiven Tests und strategischen Entscheidungen für Maschinen, auf die man sich verlassen kann.

stories-promosigns-banner1

Michaël Swalens und Vincent Fournil neben dem ValueJet 1638-Drucker

stories-promosigns-image1

Mutoh steht für robuste und langlebige Geräte

Promo Signs ist mit seinem Standort in der Nähe von Brüssel im Lauf der Jahre zu einem wahren Botschafter für Mutoh-Geräte geworden. Sie waren Mutoh von dem ersten Drucker in ihrem Besitz bis zu den verschiedenen Produktionsmaschinen, die das Unternehmen heute einsetzt, treu. Der technische Leiter Michaël Swalens bestätigt: „Unsere Wahl für Mutoh-Gerät basiert sicherlich nicht auf Bevorzugung, sondern auf objektiven Tests und strategischen Entscheidungen für Maschinen, auf die man sich verlassen kann.“

Produkte im Benutzerbericht: Sign & Display-Drucker

stories-promosigns-image2

Gegründet im Jahr 1992 von Patrick van der Rest profiliert sich Promo Signs als Partner für die Grafikkommunikation, der seinen Kunden eine zentrale Anlaufstelle für alle Lösungen bietet und sich als Marktführer im Bereich der Immobilienschilder entwickelt hat. Um sich diese Führungsrolle zu sichern, verfügt das Unternehmen über ein eigenes Kreativteam, das Kunden beim Design und der Entwicklung aller möglichen Druck-, Schilder- und Großformataufträge unterstützt. Hinzu kommt, dass das Unternehmen über ein eigenes Platzierungsteam verfügt, das die Beneluxstaaten bereist. Das ist ein wirklich multifunktionales Team.

Digitaldruck eröffnet neue Märkte

Die Zusammenarbeit mit Mutoh reicht bis ins Jahr 1995 zurück, als Promo Signs zwei Mutoh-Schneideplotter kaufte. Dieser Kauf kennzeichnet eine höhere Produktivität und eine deutliche Reduzierung der Lieferzeiten. Der nächste Schritt war der Erwerb eines Mutoh Albatros Solvent-Druckers. Michaël Swalens erklärt: „Als Pionier auf dem Markt der Immobilienschilder wollten wir Fotos in die Schilder integrieren und Nicht-Standardformate produzieren. Wir hatten mit Mutoh-Geräten gute Erfahrungen gemacht und die Druckbreite von 1,37 m war ideal für das geeignet, was uns vorschwebte. Der Albatros hat uns einen ganz neuen Markt eröffnet und das war nur der Anfang.“

stories-promosigns-banner2

Langlebige Geräte

Danach kam ein Mutoh Toucan und 2009 investierte das Unternehmen in zwei Mutoh Osprey-Drucker mit einer Druckbreite von 3,3 m. Produktionsleiter Vincent Fournil ergänzt: „Man mag es nicht glauben, aber der Toucan hielt 14 Jahre lang. Es war eine wunderbare Produktionsmaschine und 2013 haben wir sie durch zwei ValueJet 1638-Drucker ersetzt. Unsere Osprey-Drucker sind ebenfalls noch in Betrieb. Wir nutzen diese Drucker so lange, weil es sich um robuste Maschinen handelt, die leicht zu warten sind. Alle unsere Mutoh-Drucker haben Tausend und Abertausend Meter an gedrucktem Material produziert und wir hatten kaum Probleme mit ihnen."

stories-promosigns-banner3

Umweltfreundlich und UV-beständig

Zum Abschluss berichtet Michaël Swalens über die Umweltfreundlichkeit der Mutoh-Geräte. „Bei den vielen verschiedenen Marken und Tintentechnologien, die es heute auf dem Markt gibt, ist es nicht immer einfach, sich für ein Gerät zu entscheiden. Wir sind aber trotzdem überzeugt, dass die Mutoh UMS-Tinten (Ultra Mild Solvent) die beste und umweltfreundlichste Lösung für unsere Anforderungen sind. Diese Tinten haften sehr gut auf allen möglichen Substraten und die UV-Beständigkeit ist herausragend. Kürzlich haben wir für das IT-Tower-Projekt in Brüssel Europas größten künstlerischen Wandaufkleber produziert.

Der Druck mit einer Fläche von 4.000 m² wird mindestens drei Jahre lang an dem Gebäude verbleiben und wir sind sehr zuversichtlich, dass die Farben auch nach dieser Zeit sehr gut aussehen werden.“

Europas größten künstlerischen Wandaufkleber

stories-promosignstower-image1
)